Meinungsfreiheit auch für Journalisten?

„Meinungsfreiheit – Gibt es die auch für Journalisten?“ Dieser Frage geht Wolfgang Baake am 30.9. ab 19.30 Uhr in einem Vortrag in der evangelischen Freikirche „Mennonititische Brüdergemeinde“ in der Hetzelstraße 19 in Neustadt nach.
Viele „Fromme“ sagen, die „frommen“ Journalisten müssten sich mehr einmischen und Farbe bekennen.
Aber welche Möglichkeiten hat ein Journalist? Was passiert, wenn er seine Meinung äußert? Wenn er Partei ergreift oder für seine Überzeugung eintritt, wenn er einer Minderheit (Christen?) seine Stimme gibt? Er soll doch objektiv berichten.
Wie lebt ein Journalist mit der Spannung der eigenen Meinungsfreiheit und der Unabhängigkeit der Presse? Wie wird er seinem Anspruch gerecht und wo sind die Menschen in den (Kirchen-)Gemeinden herausgefordert?

Baake ist Vorsitzender des christlichen Medienverbundes kep (Wetzlar),Leiter der christlichen Medienakademie und freier Mitarbeiter des MDR. Für die evangelische Allianz in Deutschland ist er Beauftrager am Sitz des deutschen Bundestages und der Bundesregierung.

Veranstalter des Vortrags ist die Evangelische Allianz Neustadt, ein Zusammenschluss von Christen aus evangelischen Kirchen, Freikirchen und Gemeinden in Neustadt.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.