Was wir wollen

Als Teil der weltweiten Gemeinde von Jesus Christus haben wir den Auftrag zu erfüllen, den Jesus seiner Gemeinde gegeben hat. Für unsere Zeit und Situation haben wir ihn so formuliert:

Wir wollen Menschen helfen
ein ganz auf Jesus Christus ausgerichtetes Leben zu führen
indem wir sie ausrüsten und ermutigen
Vertrautheit mit Gott zu suchen
echte Beziehungen zu leben
und ihr Umfeld segnend zu beeinflussen.

Dabei ist es die Verantwortung der gesamten Gemeinde, ein Umfeld zu schaffen, das die Erfüllung dieses Auftrags fördert.Gottes Verantwortung ist es, Leben zu verändern. Die Verantwortung jedes Einzelnen ist es, sich danach auszustrecken.

Ausgerichtet auf Jesus: Gott hat den Menschen geschaffen, um zu Gottes Ehre zu leben (Epheser 1,12). Darum geht es. Nicht – so gern wir es hätten und so sehr Gott uns beschenkt – um ein in unseren Augen gutes, geordnetes, angenehmes, gelingendes Leben! Sondern darum, dass an jedem Tag deutlich wird: „Was soll ich mir noch wünschen auf der Erde? Ich habe doch dich!“ (Psalm 73,25; Gute Nachricht Bibel).
Das geschieht, indem in allen kleinen und großen Bereichen unseres Lebens Jesus Christus die zentrale Rolle spielt (oder, wie es auf manchen frommen T-Shirts heißt: „In meinem Leben spielt Jesus keine Rolle – er ist der Regisseur“). Unser Denken, Fühlen und Handeln soll von Gottes Wesen und dem Vorbild Jesu geprägt werden.

 

Ausgerichtetsein auf Jesus, das geschieht durch…

…Vertrautheit mit Gott: Geistliche Reife wird durch eine wachsende Vertrautheit mit Gott gefördert. Dazu gehört, dass wir Gottes Wesen und Gedanken immer besser kennenlernen, um ihn und unsere Beziehung mit ihm immer mehr zu genießen.
Das versuchen wir als Gemeinde vor allem durch Predigten und Seminare zu fördern, die uns Gott in seiner Schönheit vor Augen stellen.
„Dein Gott ist dann die Quelle deiner Freude und voll Vertrauen blickst du zu ihm auf.“ (Hiob 22:26, Gute Nachricht Bibel)

…echte Beziehungen: Geistliche Reife entsteht nur in Gemeinschaft. Christen brauchen einander, um Gott-gemäße Charaktereigenschaften wie Liebe, Geduld, Barmherzigkeit, Freundlichkeit etc. zu lernen. Wir wollen Menschen in unserer Gemeinde Heimat bieten und ihnen ermöglichen in echten Beziehungen miteinander zu leben.
Als Gemeinde treffen wir uns deshalb in kleineren Gruppen zu Hause („Kleingruppen“ / „Hauskreise“), wo das einfacher geschehen kann.
„Meine Freunde, da Gott uns so sehr geliebt hat, sind auch wir verpflichtet, einander zu lieben.“ (1 Johannes 4:11, Neue Genfer Übersetzung; vgl. Johannes 13,34)

…segnenden Einfluss auf unsere Umwelt: Geistliche Reife findet ihren Ausdruck in selbstlosem Dienen zum Wohl anderer Menschen. Als am Vorbild Jesu orientierte Christen sind wir berufen, Gottes Liebe in Wort und Tat in unsere direkte Umgebung und in die ganze Welt zu tragen. Das geschieht durch das Engagement in unserer und für unsere Stadt, in verschiedenen Arbeitsbereichen innerhalb unserer Gemeinde und weit darüber hinaus. Gott sendet seinen Sohn und der sendet seine Mitarbeiter, um Menschen zurück in eine Beziehung zu Gott und schließlich zu geistlicher Reife zu rufen.
Als Gemeinde leben wir das ganz praktisch durch Mithilfe bei sozialen Projekten und Veranstaltungen und durch eigene Veranstaltungen, die Beziehungen ermöglichen und zu einem Leben mit Jesus einladen.
„Wie der Vater mich gesandt hat, so sende ich jetzt euch.“ (Johannes 20:21, Neue Genfer Übersetzung)

Bild: www.istockphoto.com, chrissyboy, „Bull’s eye“ (direkt zum Bild)